Eleveight

Bereits ein Jahr nach der Gründung 2016 hatte sich Eleveight in der ganzen Welt einen Namen gemacht. Obwohl es die Marke erst wenige Jahre gibt, kann sie mit anderen Top-Marken mehr als nur mithalten. Das Team hinter Eleveight wartet mit Kompetenz und Erfahrung auf. Die meisten Mitarbeiter sind bereits seit mehreren Jahrzehnten im Kite-Business tätig und wissen, worauf es bei der Entwicklung und Produktion von Kite-Equipment ankommt.

Einer von ihnen ist Peter Stiewe, der zuvor Chefentwickler bei verschiedenen großen Kitemarken war und mit Eleveight nun seinen eigenen Weg geht. Die Boards werden von Franz Schitzhofer geshapet, einer ebenfalls sehr bekannten Größe in der Branche.

Wofür steht die Marke?

Eleveight möchte sich von anderen Kitemarken mit einem Produktsortiment absetzen, das den höchsten Anforderungen hinsichtlich Leistung, Qualität und Funktionalität entspricht. Die Leidenschaft und detailverliebte Perfektion, die hinter jedem Artikel stecken, sind es, die den Hersteller zu etwas ganz Besonderem machen.

  • Leistung

  • Qualität

  • Funktionalität

  • Innovation

  • Langlebigkeit

  • möglichst günstigen Preisen

  • großartige Produktdesigns aus

Material, Verarbeitung und Performance ohne Kompromisse

Trotz der günstigen Preise setzt Eleveight auf höchste Qualität und schiebt Innovationen auf dem Kitemarkt an. Zum Beispiel hat Eleveight als erste Marke überhaupt das vierfach Ripstopmaterial Tejin X4 verbaut – nun ziehen langsam auch die übrigen Marken nach.

Auch die Verarbeitungsqualität der Eleveight Kites und Boards ist auf absolutem Topniveau und der Hersteller ist mittlerweile in 40 Ländern mit über 250 Kiteschulen und -shops vertreten.

https://www.eleveightkites.com/team